Fotos 2004 Ankauf und Transport

Teutobug ist im Jahr 2004 bei einem auch in Käferkreisen bekannten Lackierer in Halle (Westf.) in der Tiefgarage aufgefunden worden. Infiziert durch Fernglas J. (Racinggreen) waren schon etliche potenzielle Projekte besichtigt worden. Unter anderem stand auch ein Jubi in Teilen zur Auswahl. Doch eigentlich war klar, dass es einer mit kurzer Schnauze vor 1967 sein musste. Des Weiteren war klar, dass es aus Zeitgründen kein Schweissprojekt werden durfte. Fernglas J., der nur in Großprojekten unterwegs ist, war in dieser Hinsicht ausnahmsweise kein Vorbild.

Insofern war der Blaue ein Glücksgriff. Schräglenker-Unterboden und 65er Häuschen waren schon perfekt verheiratet worden. Der Inneraum war allerdings durch Feuchtigkeit stark angegriffen.Den vorhandenen Typ 4 Motor wollte der Lackierer für eins seiner eigenen Projekte behalten. Die Ankaufuntersuchung -... das ist nen Unfallwagen, wir kaufen doch keine Schrottkarre...der Wagen ist doch gut, lass uns das Ding mitnehmen ...- war dementsprechend nur eine Formsache. 
Nach dem Kauf und dem Abtransport wurde der Blaue in einer Einfamiliengarage untergebracht. Dementsprechend konnte nicht viel gemacht werden. Die Innenausstattung wurde aufgearbeitet.